Medienprofi Harald Rau tritt für SPD und Grüne an…

Nachlese zur Pressekonferenz vom 12.3.2021:

Die Situation ist irgendwie neu, wenngleich sehr gewohnt. Als Journalist habe ich unzählige Pressekonferenzen besucht, als Berater auch große Konferenzen für Medien organisiert – jetzt stehe ich auf der anderen Seite, ungewöhnliches Gefühl, nicht schlecht, aber noch nicht geübt, anders eben. Die Fragen sind spitz und spitzfindig, nichts anderes habe ich erwartet.

Die Salzgitter-Zeitung wird am nächsten Tag schreiben (vollständiger Text hinter der BZV-Paywall online verfügbar): „Der OB-Kandidat, der den Namen des Amtsinhabers ungenannt ließ, zeigte sich sachorientiert, wenn auch wenig konkret, teilte anders als SPD-Fraktionschef Ulrich Leidecker („Die Stadt bewegt sich seit 15 Jahren in vielen Bereichen rückwärts“) weder gegen die Kommune noch gegen Konkurrenten aus. Lieber warb er für sich als Vermittler und Moderator, der zuhört, lernt und im Konfliktfall den Kompromiss sucht.“ Darin kann ich mich wiederfinden, wenngleich das mit dem „wenig konkret“ für einige Verwunderung sorgt, haben wir doch ausgiebig über Stadtentwicklung – in diesem Kontext insbesondere sehr konkret über den Salzgittersee -, über Digitalisierung, über die Kaufkraftlücke in Salzgitter, über Kultur und ganz generell meine Schwerpunktbereiche gesprochen. Nun gut. Gemerkt, vielleicht zukünftig dann noch konkreter, noch unmissverständlicher, klarer – gern!