#RückenwindAusHannover – Julia Willie Hamburg, Fraktionsvorsitzende Bündnis ’90/Die Grünen

Der Niedersächsische Weg ist eine Besonderheit, eine Besonderheit, die ich in der Tat beeindruckend finde – weil sie so gut zu mir passt. Denn der Niedersächsische Weg ist nur möglich geworden, indem alle Barrieren niedergerissen wurden – plötzlich saß die Landjugend neben den Jägern und den Naturschutzverbänden oder der Partei Die Grünen. Am Ende hat es funktioniert. Eindeutige Gesetze flankieren den Niedersächsischen Weg – und es profitieren viele. In der Kommune brauchen wir jetzt genau das gleiche, was landesweit funktioniert hat: einen runden Tisch. Übrigens – ich habe meine ersten, bescheidenen Schritte zum Niedersächsischen Weg in Salzgitter schon gemacht. Ich treffe mich nicht nur mit Vertretern der Partei Die Grünen, ich habe Bürgerinitiativen besucht – zum Beispiel ProSal oder AG Schacht Konrad – ich war beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland im Waldhaus, und ich habe mich mit Vorsitzenden der Anglervereine an der Fuhse getroffen. Im #Stadtgespräch mit Julia Willie Hamburg geht es aber nicht nur um Fragen des Niedersächsischen Weges, es geht ganz generell um Herausforderungen, denen sich Salzgitter gegenübersieht.

#Stadtgespräch mit Julia Willie Hamburg, Fraktionsvorsitzende der Grünen

Bei Klick auf das Video werden Daten an YouTube übertragen.