Integration

Das Wahlprogramm – kurz und knapp:

  • Wir Menschen sind Ausländer – nahezu überall. Ein alter Spruch, er hat an Aktualität nicht verloren. 
  • Salzgitter ist bunt, vielfältig und seit seiner Gründung von Migration geprägt. 
  • Integration ist hier ergo seit über 75 Jahren ein Thema: Eigentlich müsste man der Integrationsprofi Deutschlands sein – mit Modellvorhaben, Pilotprojekten, Bildungsinitiativen, einem gemeinsamen Nenner zur Entwicklung der Stadt. Eigentlich…
  • …da dies nicht so ist, können wir ab Herbst genau hier initiativ werden und Modellstadt für Austausch und Zusammenleben der Kulturen werden.
  • Dies wird möglicherweise nur gegen Widerstände gelingen, da Integrationsangebote nicht zwingend auf eine entsprechende Nachfrage treffen und vielfach die Angst vor Identitäts- und Autoritätsverlust im Mittelpunkt steht. Das müssen wir ernstnehmen. 
  • Je unterschiedlicher der kulturelle Hintergrund, je verschiedenartiger das Aufwachsen in der Familie, umso eher benötigt es diplomatisches Geschick.
  • Diplomatisches Geschick garantiert, dass man auch dann im Gespräch bleibt, wenn grundsätzliche Unterschiede unüberwindbar erscheinen – das braucht Profis der Kommunikation, Gestaltungsexperten, die sich nicht darin erschöpfen, den Status quo zu verwalten.
  • Salzgitter braucht einen neuen Konsens – ausgehend vom kleinsten gemeinsamen Nenner, der sich immer finden lässt. Dieser Konsens ist Ergebnis diplomatischer Bemühungen im oben genannten Sinne.
  • Unterschiedliche Gruppierungen dürfen sich gegenseitig kritisieren – das Wichtige aber: Demokratie schafft eine Basis, um auf geltendem Regelwerk im Gespräch zu bleiben. 
  • Die erste Konsequenz: Wer die demokratische Basis verlässt, grenzt sich selbst aus. Dies gilt aktuell leider für auch in Salzgitter Bedeutung erlangende Populisten und Radikale.
  • Die zweite Konsequenz: alles kann, darf, muss ausgesprochen werden dürfen – unausgesprochene, verdrängte Ängste werden zunehmend größer und wachsen.
  • Die dritte Konsequenz: Wir müssen uns gemeinsam gegen Parallelgesellschaften positionieren.