Umwelt & Klima

Ohne Unterstützung durch die Partei Bündnis 90/Die Grünen, würde es diese Website nicht geben. Es war für mich entscheidend als parteiloser und unabhängiger Kandidat bei dieser Wahl anzutreten und neben der Unterstützung der SPD auch jene von Bündnis 90/Die Grünen zu erhalten. Es ist nicht nur so, dass in der Vergangenheit viel Gutes umgesetzt werden konnte, wenn diese beiden Parteien an einem Strang gezogen haben, für mich ist es wichtig, dass Salzgitter eine naturnahe und durchaus naturverbundene Großstadt bleibt, eine Stadt, in der Dialog selbstverständlich ist. Wir müssen nicht ein Gegen sondern ein Mit hinbekommen.

Ich bin im Übrigen überzeugt davon, dass Salzgitter in Sachen Klimaschutz besondere Modellhaftigkeit entwickeln kann. Schließlich können wir hier Erzeugung und Verbrauch sehr nahe zueinander führen.

Für Umweltfragen und Klimaschutz gilt: Beides sind Bereiche, in denen Entscheidungen oft besonders genau abgewägt werden müssen, weshalb sie oft dazu führen, dass man die Finger davonlässt. Genau aber diese Diskussionen braucht die moderne Kommune und den Mut, richtungsweisende Entscheidungen zu treffen.

Aspekte aus dem Bereich Umwelt und Klima, die mir wichtig sind:

  • Klimaschutz geht uns alle an – er beginnt noch immer beim Wohnen, bei Gebäuden. Hier hat Salzgitter ohne Zweifel Nachholbedarf. Wie groß der ist, kann kaum abgeschätzt werden. Das heißt: Bestand betrachten, Projektpartner finden, Loslegen!
  • Deshalb braucht es Bestandsaufnahmen und Ideen. Salzgitter braucht Modellprojekte für klimaneutrales Wohnen und Bauen, für klimaneutrale Sanierung. Hier kann die Stadt Vorbild werden – der Wohnungsbestand lädt nachgerade dazu ein!
  • Klimaschutz beginnt mit einem ersten Schritt! Deshalb: Pilotprojekte, Modellhäuser, energetische Sanierung bei allen aktuellen und geplanten Projekten mitdenken! Wir müssen auch Privatinvestoren erreichen!
  • In der jüngeren Vergangenheit gab es großes Engagement zur Verbesserung von Fließgewässern in Salzgitter. Persönlich habe ich erlebt, wie sich Leipzig nach der Wende allein dadurch verändert hat, dass die Fließgewässer in die Stadt zurückgeholt wurden. Renaturierung und Öffnung sind auch in Salzgitter noch immer ein Thema. Hierzu zählt auch die Anlage von Gewässerschutzstreifen.
  • Salzgitter wird in Deutschland das Zentrum der Batteriefertigung – zumindest können wir aufgrund der Planungen bei Volkswagen davon ausgehen – dann muss Salzgitter aber auch die Stadt der Elektromobilität werden! Wenn wir es hier richtig machen – mit modernen Konzepten zur Verbindung von Elektromobilität und grüner Stromerzeugung, können wir Vorbild für die Welt werden. Die Aufmerksamkeit ist Salzgitter jedenfalls sicher!